Unsere Ahnen home

Es gibt bisher zwei Stammbäume der Vernimbs:
Stammbaum 1, der etwa 1935 von einem Patenonkel meines Bruders Kurt aufgestellt wurde, und
Stammbaum 2, der sich aus Angaben von George Vernimb, Michael Vernimb, Werner Schlick und anderen ergibt.

Mein Vater nahm an, dass unsere Vorfahren wahrscheinlich von Holland nach Mecklenburg ausgewandert sind und dort von einem Standesbeamten ein b am Ende ihres Namens verpasst bekamen.

George sagt, dass seine Großmutter berichtet hätte, dass die Vernimbs von zwei Brüdern abstammen, die wahrscheinlich von den Niederlanden nach Mecklenburg ausgewandert seien.
Laut Michael Vernimb's Vater Heinrich (Henry) stammen die Vernimbs aus Flandern. Ein Teil von Flandern gehörte früher zu den Niederlanden (Holland).

Dr. Werner Schlick, Professor für Germanistik in Australien, Urenkel von Joh. Joachim Peter Vernimb, geb. 1838, nimmt an, dass Vernimb ein eigenständiger Name in Mecklenburg war und so viel wie gescheit bedeutet. Dafür könnte sprechen, dass ein Standesbeamter in Lübeck statt Vernimb Vernumft schrieb.

Das älteste Mitglied von Stammbaum 1 ist Jacob Friedrich Ludwig Vernimb, geboren um 1745 in Gadebusch.
Das älteste Mitglied von Stammbaum 2 ist Joachim Friedrich Vernimb, geboren um 1740 in Bülow bei Rehna.
Die Gemeinden Gadebusch und Rehna (einschließlich Bülow) sind benachbart. Es kann vermutet werden, dass die beiden ältesten Vernimbs gemeinsame Vorfahren hatten.

Die Kirchenbücher von Gadebusch und Rehna wurden auf Mikrofilm übertragen, reichen bis 1621 zurück und können im Kirchenarchiv in Schwerin eingesehen werden. Die verfilmten handschriftlichen Eintragungen enthalten Lücken von mehreren Jahren und sind nur sehr mühsam lesbar.

Aus den Ergebnissen einer ersten Teil-Durchsicht dieses Archivs und aus Recherchen, die George Vernimb und Werner Schlick in Auftrag gegeben haben, wurde Stammbaum 4 entworfen, der noch sehr lückenhaft und vage ist, aber helfen kann, neue „Funde" besser einzuordnen.